Talentförderin für Kunstbegeisterte geht in den Ruhestand

Blumenbild

Schule an der Altenau verabschiedet Luzia Dreps-Otto

Über nahezu eineinhalb Jahrzehnte hat sie zahlreiche Veranstaltungen der Borchener Sekundarschule durch ihr großes Können im Fach Hauswirtschaft bereichert. Finger-Food an Tagen der offenen Tür, schmackhafte Speisen auf dem Borchener Adventsmarkt oder ein vielfältiges  Catering an Fortbildungstagen für das Kollegium – nur ein Ausschnitt aus dem Wirken von Luzia Dreps-Otto. Jetzt wurde sie von Schulleiter Jörg Wenzel in den Ruhestand verabschiedet.

Nach ihren beruflichen Stationen an der Hauptschule Lichtenau und der Hauptschule Heinrich in Paderborn Schloß Neuhaus war Luzia Dreps-Otto seit 2007 an der Schule an der Altenau tätig. Dabei hat die studierte Biologie- und Hauswirtschaftslehrerin engagiert sämtliche Schulformwechsel begleitet, die die Borchener Schule in den vergangenen Jahren durchlaufen hat. So hat sie noch an der Altenauschule, der ehemaligen Haupt- und Realschule im organisatorischen Verbund, ihre Neigungsfächer Textilgestaltung und Kunst unterrichtet und insbesondere das Fach Kunst in die Sekundarschule mit herübergenommen.

Gerade in diesem Bereich konnte sie ihr besonderes Talent entfalten, die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule begeistert zur Teilnahme am alljährlichen Malwettbewerb des europäischen Volks- und Raiffeisenverbundes zu motivieren. Ein Engagement, das von großem Erfolg gekrönt worden ist, denn die Schule an der Altenau konnte wiederholt zahlreiche Preise sogar auf Landesebene für sich reklamieren. Bei vielen Schülerinnen und Schülern konnte Luzia Dreps-Otto so ganz besondere künstlerische Fähigkeiten fördern.

Durch ihre Tätigkeit im Fach Hauswirtschaft ist es der Lehrerin stets gelungen, den Stand der Sekundarschule auf dem Borchener Adventsmarkt mit ihren kulinarischen Spezialitäten und Köstlichkeiten zu bereichern. Ein Talent, von dem sich auch immer wieder das gesamte Kollegium sowie externe Besucher überzeugen konnten, denn Luzia Dreps-Otto hat auf den verschiedensten Schulveranstaltungen für ein hervorragendes Catering gesorgt.

An ihrem letzten Arbeitstag konnte Luzia Dreps-Otto noch einmal ihr ganzes Können auf diesem Gebiet entfalten, denn sie verabschiedete sich selbstverständlich mit einem kreativen und vielfältigen Imbiss von ihren Kolleginnen und Kollegen. Schulleiter Jörg Wenzel würdigte in einer kleinen Rede die Leistungen der Lehrerin und überreichte ihr einen großen Blumenstrauß. Das Kollegium schloss sich mit einem Geschenk, das ihr vom Lehrerrat überreicht wurde, an.