Teilnahme am Projekt „Lebensraum für Schmetterlinge und andere Insekten“

Teilnahme am Projekt „Lebensraum für Schmetterlinge und andere Insekten“ des Naturkundemuseums Paderborn

Das Thema Insektensterben ist in aller Munde! Auch die Sekundarschule Borchen möchte ihren Teil zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen.  

Aus diesem Grund beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 im Fach Ergänzung Schulgarten umfassend mit dem Thema „Lebensraum für Schmetterlinge und andere Insekten“. Neben dem Erlernen von theoretischen Inhalten betrieben die Schülerinnen und Schüler aktiven Naturschutz im Schulgarten, indem sie eine wilde Wiese anlegten. Ziel soll es sein, dem Rückgang der unterschiedlichen Insekten entgegenzuwirken und ihre Lebensräume zu vergrößern.

In Kooperation mit dem Naturkundemuseum Paderborn erhielten wir umfassende Informationen rund um das Thema „wilde Wiese“. Darüber hinaus stellte uns das Naturkundemuseum regionales Saatgut zur Verfügung. Dieses beinhaltete die Wildblumenmischung der Naturschutz-Stiftung Senne, bestehend aus 32 Wildkräutern und vier Kulturarten.

Bevor Schmetterlinge und andere Insekten betrachtet werden konnten, wählten die Lernenden im ersten Schritt einen sonnigen Standort für die wilde Wiese aus, entfernten die Grasnarben und lockerten den Boden. Anschließend magerten sie den reichhaltigen Boden mit Sand ab, denn die meisten Wildblumen bevorzugen mageren Boden. Das Saatgut mischten die Schülerinnen und Schüler mit etwas Sand, verteilten es auf dem Boden und drückten die Wildblumenmischung mit Holzbrettern fest. Fünf Wochen lang wurde die eingesäte Fläche bewässert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Einen herzlichen Dank richten wir an das Naturkundemuseum Paderborn, das dieses Projekt unterstützt hat!