Kreative Köpfe greifen zu Stift & Papier

In einem Workshop zum Themenbereich „Storytelling“ bekamen einige Schüler/innen der Jahrgangsstufe 10 einen Einblick, wie man wirkungsvolle Geschichten erzählt. Im Rahmen der Aktionen „Sprachschätze der Welt“, die alljährlich anlässlich des europäischen Tags der Sprachen am 26. September vom Bildungs- und Integrationszentrum Paderborn initiiert werden, brachten die Teilnehmer/innen auch ihre eigenen Schreibideen zu Papier.

Wer kennt es nicht: Trotz größter Müdigkeit möchte man den spannenden Film zu Ende schauen oder verliert beim Lesen des interessanten Buches die Zeit aus den Augen. Woran dies liegt und auf welchen typischen Handlungsmustern letztlich alle Bücher, Filme und sogar Werbespots beruhen, bekamen die Schüler/innen von der freiberuflichen Kommunikationstrainerin und Schauspielerin Sarah Mevers altersgerecht vor Augen geführt. Unter ihrer Anleitung entwickelten die Teilnehmer/innen anhand des Schemas „Hauptfigur bekommt eine Aufgabe oder löst einen Konflikt“ selbst kurze Skripts. So entstand beispielsweise die Idee eines blinden tollpatschigen Nilpferds, welches erst nach langer Suche ein Zuhause findet und sogar eine neuartige Augenoperation bekommt.

Die Leiterin des Projekts „#buntespaderborn – Wir l(i)eben Heimat!“ griff außerdem auf Elemente des Improvisationstheaters zurück. Spontan geäußerte Begriffe sowie Aufgaben wurden in kürzere Erzählungen eingebaut und sorgten für ausgiebige Lachflashs bei allen Beteiligten. Auf diese Weise war zum Beispiel der Diebstahl eines an der Wand hängenden Fußballtrikots aus dem Zuhause der begleitenden Lehrkraft Christian Hölzen Gegenstand einer Handlung.

Sarah Mevers

Zum Abschluss des kurzweiligen Workshops, der von der Lehrerin Daniela Voß-Pauli koordiniert wurde, arbeiteten die Schüler/innen angeregt in Kleingruppen ihre eigenen Ideen weiter aus. Nicht zuletzt aufgrund der produktiven und unterhaltsamen Zusammenarbeit ist eine Fortsetzung der Kooperation angedacht. Mit dem durch das Bildungs- und Integrationszentrum geförderten Workshop wird auch im Kreis Paderborn einmal mehr ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung gesetzt sowie Flagge für Vielfalt und Mehrsprachigkeit gezeigt. Denn Sprache ist das Element, das uns alle miteinander verbindet! Dies wurde den Teilnehmer/innen an diesem kreativen Tag ebenfalls bewusst.